Ausstellung „wahrschein“ mit Michael Lauss (Wegscheid) und Otto Saxinger (Linz)

In dieser Ausstellung begegnen sich zwei Künstler aus unterschiedlichen Medien, wobei es aber inhaltlich und in ihrer Arbeitsweise und viele Überschneidungen gibt, die den Blick auf die jeweilige des anderen umso interessanter macht.

Der Bildhauer Michael Lauss, im Landkreis Passau nicht nur durch seinen Kulturpreis aus dem Jahr 2007 bekannt, stellt das Zerlegen und wieder Zusammenbauen in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Dabei entstehen kleine Objekte, die in ihrer Bauweise und Farbgebung ihren Ursprung im kindlichen Spielen nicht verwehren können, genauso, wie übermannshohe Plastiken, wie der 3,5 m hohe Sisyphos, die auch in der Wahl ihrer Themen deren Schwere durch die Bauweise und bunte Farbgebung aufzuheben scheinen und damit neue Sichtweisen ermöglichen.Verstärkend wirken in dieser Hinsicht außerdem die geklitterte Bauweise und die bunte Farbgebung. Schließlich bieten Ritzen und Löcher in der Außenhaut der Skulpturen Anlass zu neuem „Durchblick“.

Der Fotograf und Medienkünstler Otto Saxinger aus Linz begleitet schon seit Jahren die Arbeit von Michael Lauss, und es entstehen Arbeiten, die den seinen ähnliche Zugänge zeigen. In der medienkritischen Serie „X-Re…“ wird mit Mitteln einer einfachen Collage-Technik das „große Andere“ gesucht. das sich in den zerstückelten und oft verzerrten Bildern unbekannter Menschen zeigt. Mit der einfachen Technik der Durchleuchtung entstehen dabei vielfältige Arbeiten, die in Form von Bildern, Leucht-Objekten und Installationen in einem neuen Kontext auftauchen. Es zeigt sich in den zerstückelten und oft verzerrten Bildern unbekannter Menschen, die im Hintergrund oder gar auf Rückseiten der Seiten von Printmedien in den Fokus geraten. Das Zerstückeln, Durchleuchten und Analysieren spielt in den Arbeiten eine große Rolle, aber auch das neuerliche Zusammenbauen. In der zweiten Werkserie erweitert Otto Saxinger im Medium der klassischen Fotografie den Blick auf den Themenkreis Spiegelbild beziehungsweise Porträt mit ungewohnten Perspektiven und Inszenierungen.

Für beide Künstler spielt der Titel der Ausstellung „wahrschein“ – das Spiel zwischen Sein, Wahrheit und Schein –, das unsere Gesellschaft so sehr in Bewegung hält, eine zentrale Rolle.

Zur Ausstellung sind von beiden Künstlern neue Publikationen im Verlag Bibliothek der Provinz erschienen. Im Zuge der Einführung zur Ausstellung werden diese durch Dr. Brigitte Reutner-Doneus, Kuratorin im Museum Lentos in Linz, präsentiert.

Zur Ausstellungseröffnung am 16. August um 17 Uhr werden außerdem Lizzy Aumeier und Svetlana Kluimova musikalische Interpretationen zu den ausgestellten Kunstwerken bieten.

Ausstellungen. Ausstellung „wahrschein“ mit Michael Lauss (Wegscheid) und Otto Saxinger (Linz).